Mit Facebook wär dit nich passiert!

wir müssen Ihnen mitteilen, dass Ihr Vorschlag für eine neue Gruppe mit dem Namen

"All Hail FSM!"

nicht umgesetzt werden konnte. Der Grund dafür ist, dass das Thema nicht in den Kontext der Plattform passt.

Wir bitten Sie um Verständnis.

Cleveres Ding

clever postfix/policyd-weight: weighted check:  NOT_IN_SBL_XBL_SPAMHAUS=-1.5 HELO_IP_IN_CL16_SUBNET=-0.41 RESOLVED_IP_IS_NOT_HELO=1.5 (check from: .facebookmail. - helo: .mx-out.facebook. - helo-domain: .facebook.)  FROM/MX_MATCHES_NOT_UNVR_HELO(DOMAIN)=1.6; <client=69.63.178.174> <helo=mx-out.facebook.com> <from=invite@facebookmail.com> <to=me@example.com>; rate: 1.19
clever postfix/policyd-weight: decided action=550 Mail appeared to be SPAM or forged. Ask your Mail/DNS-Administrator to correct HELO and DNS MX settings or to get removed from DNSBLs; <client=69.63.178.174> <helo=mx-out.facebook.com> <from=invite+zeichenmuell@facebookmail.com> <to=me@example.com>; delay: 0s
 

Finde ich ganz großartig, wenn Gesichtsbuch ihre Invites direkt selbst in den Shredder schieben. Das nenn ich Service. :D

Dinge, die das Netz nicht braucht

Ein Garant, aus meinen Bookmarks zu fliegen und nie wieder zu kommen, ist solch eine Begrüßung.

antispam

Klickt man auf "Beschwerdeforum", bekommt man dies zu lesen:

Entsperrung / Unlocking

.. auf Formular-Basis wird momentan noch implementiert [bitte bedenken, wir machen dies alles ehrenamtlich].
Bitte melden Sie sich solange im Forum "Why I am locked? / Warum bin ich gesperrt?".
Sie erreichen das Forum, indem Sie in der URL das unlock.php durch forum ersetzen.
[Einen Link koennen wir derzeit aufgrund SpamBots die diesen Server attackieren, leider nicht setzen]

Bitte kopieren Sie folgende Daten und fuegen diese in Ihre Meldung ein:

Meine IP: 31.41.5.usw...
Mein UA: Mozilla/5.0 (X11; U; Linux i686; en-US; rv:1.9.1.6) Gecko/20091216 Iceweasel/3.5.6 (like Firefox/3.5.6; Debian-3.5.6-1)
Wo ich gesperrt wurde: http://www.ichbineinabsolutdämlicherwebmaster.de/
PRES-Sig: eindeutigeIDdamitmanmichauchzuordnenkann

Zusammenfassung:
"Wenn du auf meine Webseite willst, musst du entweder jedesmal rechnen oder öffentlich in einem Forum, welches du *nicht* erreichst, wenn du den Link klickst, mit deinen Daten um Einlass betteln, bis sich wer herablässt und dich freischaltet. Schließlich ist das ja ehrenamtlich!"

Erwartete Reaktion: "*rechne*, *klick*, *kopier*, *beschwer*, *wart*, *surf*"

Empfohlene Reaktion: "Pffffff! *bookmark lösch*, *konkurrenz ansurf*"

Tipp an den Webmaster: Richtig konfigurierte Server/ordentlich programmierte Software braucht keine externe Paranoia. So wichtig kann deine Seite nicht sein, das sich der Aufwand, sie zu erreichen, mehr als 2 Klicks rechtfertigt.

P.S. Wenn ich besagtes Forum besuche und sowas hier lese, ach ... lassen wir das.

Ich lerne auch noch dazu...

... zum Beispiel, das ich wohl ein geschlechtsneutrales Wesen bin, was sich nicht als Frau sieht, weil mir diese ganze (Nicht)Zipfeldiskussion sonstwo vorbei geht.

[20:56] [\W] Ich finds ja immer schizophren, wenn die Frauen ihre Gleicherechtigung einfordern, indem sie die Aufmerksamkeit auf ihre Sonderstellung als Frau lenken.

... wirft man mir dazu ins Fenster und ich mag den als meinen Satz des Tages hier hin stellen. Recht hat er.

Aber ick will doch nur .... !!!!1111

Root sei Dank gibt es ja nun mittlerweile für alles ein App. Oder so ...

Zukunftsblick: Neben dem obligatorischen "Follow(me|us)" & "Become a Fan" Banner Button Badge (Ich hoffe, der heißt noch so, ich komm nicht mehr hinterher.) gesellt sich dann ganz natürlich der (Ishop|Androidladen|Blackberryrunterladeknopf), mit dem man dann neben den Öffnungszeiten auch ein Zugriff auf die Speisekarte hat, mit welcher man dann direkt $Menue an $Tisch ordert, welchen man via App orderte. Man muss nur noch zum Essen kommen.
Das strange an der Sache ist, dass das nicht mal strange klingt. Ich bin mir sogar ziemlich sicher, das gibt es schon irgendwo.

(Ich als "Man muss ja auch garnicht immer reden"- Vertreter finde diese Vorstellung sogar ganz angenehm.)

Animierte Favicons

Ich bin ein "das-ganze-Internet-passt-in-meinen-Firefox"-Vertreter, habe am Ende des Tages eine 3- zeilige Tableiste im Browser offen ... und die beginnt immer mehr und mehr auszusehen wie eine gottverdammte Web1.5- Seite, wo alles blinkt und zappelt. Mag ja sein, das man weiß Gott wie originell und vor allem individuell man damit erscheinen mag, aber es nervt wahnsinnig.

Du wurdest doch letzte Woche verhaftet, richtig?

... Das hat mir ein Vogel gezwitschert....

Gelebte Realität in Denton/Texas und Portland/Oregon. Dort tickert man nämlich fleißig mit und informiert Freunde und Nachbarn, dass (Mann|Frau|Sohn|Tochter) zu spät zum Essen kommen wird, weil man nicht angeschnallt war, den Laden um die Ecke um 50$ beklaute oder sich mittels chemischer oder pflanzlicher Substanzen in die 60ger zurückversetzte.

denton twitterwall

Sehr hübsch ist auch die linke Sidebar. Während man in Denton noch Ressourcen spart und auch die "Verbrecherfotos" auf Twitpic auslagert ...

twitterpics denton pd

... gibt man sich in Portland schon fortschrittlicher ...

portland pd twitterwall

... und linkt auf die hauseigene Datenbank ...

pd portland booking

Die lässt sich im übrigen wirklich nett um bis 7 Tage zurück durchforsten. Wenn man seine Verwandten/Bekannten dort nicht finden, kann man ja noch immer bundesweit suchen.

Datenschutz für Einsteiger

meine daten broschüre

Eine sehr hübsche, massentaugliche Broschüre bietet die Verbraucherzentrale Niedersachsen unter dem Titel "Es sind meine Daten!" an.

Punktabzug auf Seite 10:

Durchsuchen Sie Einkaufsseiten, bevor Sie sich
mit Ihrem Nutzernamen einloggen und löschen
Sie vor dem Einloggen noch die „Cookies“
(vgl. Kapitel 3 „Browsertipps“). Dadurch ist die
Zuordnung Ihrer Interessen für die Betreiber
sehr viel schwerer.

Ich habe 3 Mal lesen müssen, bevor ich verstand, was der Autor mir sagen wollte.

Auf Seite 12 rät man zu "Anbieterstreuung", um Google nicht alles in den Hals zu werfen und empfiehlt Metager. Ich mag noch Scroogle nachreichen, für welche ich vor ein paar Jahren auch zwei Firefoxintegrationen bastelte. (allgemeine Suche|nur auf deutsch)

Noch ein Punktabzug gibt es auf Seite 16:

So genannte Open-Source-Software ist immer gratis, (...)

Das stimmt so nicht ganz. Es stimmt, das jeder den Sourcecode "gratis" mitnehmen kann, aber in der Regel mag der gemeine Endanwender doch eher Binärpakete haben. Und die müssen nicht zwingend kostenlos rausgegeben werden. Ein gutes Beispiel ist Xchat für Windows.

Q. Why can't XChat for Windows be free?
A. It's free to try for the first 30 days! Building XChat for Windows is a difficult process, it requires quite some skill and expertise to accomplish. It takes time, and is by no means automated. This version also has some value added features only for Windows, such as opening irc:// URLs from your web browser in an existing instance of xchat, spell checking and graphical emoticons.

(Diesen Punkt könnte ich noch weiter ausführen, aber eigentlich mag ich nur kurz auf den Fehler hingewiesen haben. :) )

Alles in allem mag ich die Broschüre allerdings empfohlen haben.

17 Seiten ham wa: [1] 2 3 4 5 ...Janz weit hinten »
Just type 'mv * /dev/null'.