Danke, liebe GEZ

... für euren neuerlichen Medienauftritt und den Kaffeefleck auf meiner Couch.

"„Es geht uns in keinem Fall darum, herauszufinden, ob jemand seiner Gebührenpflicht nachkommt oder nicht.“, versichert von Cramm. „Vielmehr sind wir daran interessiert, was die Nutzer über die GEZ, den Gebühreneinzug und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk denken.""

...heißt es dazu in der Pressemitteilung. Ich mag euch das visualisieren:

gez petition statistik

Die Petition dazu gibt es hier. Im übrigen findet sich im Forum ein großartiges Beispiel dafür, wie Demokratie an Formulierungen scheitern kann.

(Diese bekloppte "Nutzernummer" im Petitionsportal erinnert mich jedesmal Riegers Keynote beim 26C3 , in welcher er von Bürgernummern sprach.)

Nachtrag:
hidden

Ob der Fehler in der Mailadresse da in der Statusleiste Absicht war? :o)

Mal was zum Bookmarken...

... und im Auge behalten:

Es gibt zwei Thesen: «Auf Gesetze hat man als Bürger keinen Einfluss» und «Die Titanic ist unsinkbar». Unter dieser Prämisse bringen wir eine Verfassungsbeschwerde gegen die Rundfunkgebühr für Internet-PC auf den Weg.

(Klick)

1 Seiten ham wa: [1]
Humdudgeon - imagining pain or ailment