Sprachbarrieren sind überbewertet ...

... spätestens dann, wenn man versucht, sich mit dem polnischen Putzmann hier zu unterhalten, der, wenn es hoch komt, 5 deutsche Worte kennt. Mit 2 Händen, Füßen und einem Stock, mit dem man sich aufmalt, was man sagen will, geht das in der Regel alles. Heute wäre man wohl krank, klagte man und ich bedachte ihn in meiner Raucherpause mit einem Tee.
Nach ca. 3 Minuten versagte die Hand/Fuß- Kommunikation kläglich, wie soll ich dem guten Mann denn bitte die Inhaltsstoffe gestikulieren?
Der Versuch, die Ingredienzien von der Teepackung ablesen zu lassen scheitern am rein italienischen Aufdruck.
Versuch Nummer 2: Ich stehe mit Teepackung und Laptop im Innenhof und wir schleifen das ganze durch Googletranslate. Italienisch-> Polnisch taugt wohl nix, Italienisch->Deutsch-> Polnisch funktioniert wohl und die Wörter, die er nicht kennt, die holt man sich halt visuell aus der Wikipedia.
Im Gegenzug bringt man mir dann jedes entschlüsselte Wort in seiner Landessprache bei.

Fazit: Ich habe wohl den richtigen Tee für sein Leiden erwischt, man schlürft und lächelt glücklich.

· Del.icio.us · Mr Wong · Google Buzz ·

Gespeichert unter:

,

Schon gelesen?

· Die Demogrundregeln für Nerds ...  · Megaspree - Demorade  · #Linuxtag 2010 Tag 2

Da wurde 3 x wat jesacht zu “Sprachbarrieren sind überbewertet ...” »»

  1. Getippselt von hmw am 19.08.10 um 16:08

    Hallo,

    uebersetze doch mal Schillers Glocke oder so in die Runde. Ein herrlicher Spass.

    VG
    hmw

  2. Getippselt von korrupt am 23.08.10 um 9:23

    Das Netz bringt Menschen zusammen. Ich finds ganz unzynisch und -ironisch grossartig, man uebersieht solche Sachen viel zu oft bzw. machts gar nicht erst.

  3. Getippselt von hmw am 23.08.10 um 19:14

    Hallo,

    ja, ich glaube, mein Vorredner hat recht. Sicherlich gibt es auch Mengen von Typen, die dem Vorurteil entsprechend, autistisch und ohne Freunde [1] am terminal rumhaengen. Aber oft ist auch das Gegenteil der Fall. Am Wochenende war ich auf der FrOSCon. Wuerde ich nicht einige der dort anwesenden Personen aus email oder anderen on-line-Kanaelen 'kennen', waere das fuer mich eine reine Konsumentenveranstaltung gewesen: Vortraege reinziehen und weg. So war ich neugierig auf einige Personen, es gab Grund Personen anzusprechen etc. Ich denke, das geht vielen so.

    VG
    hmw

    [1] "My computer is my job, my hobby - and on bad days, my social life" sagte Mako Hill am Sonntag.

Trackbacks/Pingbacks»»

  1. Getippselt von hmw am 19.08.10 um 16:08

    Hallo,

    uebersetze doch mal Schillers Glocke oder so in die Runde. Ein herrlicher Spass.

    VG
    hmw

  2. Trackbacks/Pingbacks»»

    1. Getippselt von korrupt am 23.08.10 um 9:23

      Das Netz bringt Menschen zusammen. Ich finds ganz unzynisch und -ironisch grossartig, man uebersieht solche Sachen viel zu oft bzw. machts gar nicht erst.

    2. Trackbacks/Pingbacks»»

      1. Getippselt von hmw am 23.08.10 um 19:14

        Hallo,

        ja, ich glaube, mein Vorredner hat recht. Sicherlich gibt es auch Mengen von Typen, die dem Vorurteil entsprechend, autistisch und ohne Freunde [1] am terminal rumhaengen. Aber oft ist auch das Gegenteil der Fall. Am Wochenende war ich auf der FrOSCon. Wuerde ich nicht einige der dort anwesenden Personen aus email oder anderen on-line-Kanaelen 'kennen', waere das fuer mich eine reine Konsumentenveranstaltung gewesen: Vortraege reinziehen und weg. So war ich neugierig auf einige Personen, es gab Grund Personen anzusprechen etc. Ich denke, das geht vielen so.

        VG
        hmw

        [1] "My computer is my job, my hobby - and on bad days, my social life" sagte Mako Hill am Sonntag.


      Ick will mal wat sagen... »»

      Datenschutzhinweis

virus attack, luser responsible