Warum Tagging gut ist

Verleubner

(Der scheint neuerdings ne Schreibkraft gefunden zu haben. Das Telegehirn fasst es zusammen.)

Hasse ma nen Euro?

...Oder auch mehr? Carsten i.V Kleinbloggersdorf vs. Torsten - reloaded... Andersrum... Zurückgeschossen....

Spenden!

Aus der Reihe: "Verdammt, warum fiel mir sowas nicht ein":

Der Verstoß gegen das Bloggerrationalisierungsgesetz, auch als Lex Torsten bekannt in der Fassung vom 1.April 2006 ist offensichtlich.

hier vom telegehirn.

Die Welt ist schlecht

Pech gehabt ihr Blogger die unwahre Tatsachen , Beleidigungen usw auf ihren Seiten verbreiten ! Ihr habt Euch sofern ihr Singel seit und einen Engel für die Nacht sucht so gut wie alles versaut !

*schnüff*

Zu finden auf Torstens Seite. Hängt man da "/blogg/index.htm" an die Url, findet man eine hybsche Liste derer, die er demnächst nach Berlin einladen möchte.

Antragssgegner :

Matthew ****

WordPress, Inc.

47** Stillbrooke Houston

TX 77***

An das Amtsgericht Hohenschönhausen

[...]Herr Matthew ***** hat nichts besseres zu tun als ständig unwahre Tatsachen über seine Domaine http://princo.wordpress.com ins Netz zu stellen und teilweise gegen Urheberrechte zu verstoßen . Auch war dieser der Meinung seine unwahren Tatsachen als meine ßußerungen auszulegen und damit die Behörden insbesondere eine Psychaterin zu übergeben . [...]

Nee, sorry... ich kann nicht mehr... das ist zuviel... *wegbrech*

Dieser Kommentar ...

tja wirdet ihr nicht so sehr viele Artikel über mich schreiben , die zu 98 % nicht der Wahrheit stimmen wirde ich es nicht machen und dann bräuchte Christian nicht versuchen für Ruhe zu sorgen @ Carsten - ich rauche bloß auf , dann geht es mal kurz auf WC und dann zum AG - möchtest Du das ich Deine Klage bei mir veröffentliche ?

... ist schon wieder eine so großartige Aussage, das man die archivieren sollte. Beim Christian wird noch fleißig geflamed, währenddessen es auf der Gegenseite

Wir machen Urlaub um Blogger die Unwahre Tatsachen ins Netz stellen zu Gericht zu bringen

prangt. Carsten erklärt das "Wir". Erklärt wird auch hier nochmal, for our english-speaking readers, die ganze Geschichte im Roughmix. Echtheitszertifiziert mit Kommentar des Herren R.

Der Rest der Seite verschwand auf nimmerwiedersehen im Nirvana, naja fast zumindestens, eben so fix wie einst bei der Babs. (Man munkelt bereits über die Hintergründe.)

Das ist alles ganz traurig, aber sagt mir um Gottes Willen Bescheid, wenn das Spektakel in Berlin losgeht. Ich kauf mir auch einen frischgespitzen Bleistift!

Torsten rüttelt am Grundgesetz

Unsere H(artz) IV - zuständigen Politikangestellten bekommen Unterstützung in ihrem Bestreben, das GG aus den Latschen zu kippen. Hoch hinaus will ein Callboy aus Berlin , fordert er doch das Amtsgericht Hohenschönhausen auf "zu prüfen ob Herr Carsten Dobschat nur noch etwas schreiben darf mit meiner Zustimmung nach vorhiegen vorlegen beispielsweise per E-Mail".

Dobschat freut sich schon mehr oder weniger auf seine Berlinreise, zu der unser Callboy ihn einlud, denn auf seinen Seiten "macht er sich lustig das ich auf meiner eignen Domaine den Volg die Wahrheit schreibe". Und das geht nun garnicht, das besteht dringender Handlungsbedarf.

Aber der Erotikführer denkt durchaus praktisch und droht rät dem Gericht:

"Auf Grund weiterer zu erwartenen Prozesse bitte ich dies beim Amtsgericht Berlin Hohenschönhausen zu verhandeln , dass mann gleich berücksichtigen kann das ich nicht mehre Prozesse zur gleichen Zeit habe oder wo ich noch unterwegs bin ."

(Berlin, Berlin - ich fahre (vielleicht) nach Berlin Hohenschönhausenâ?¦ (Update))

Irgendwie würd ich zu gern das Gesicht des Sachbearbeiters sehen, der diese Anschreiben auf den Tisch bekommt. :o)

(Du, Thorsten ... mal ganz weit am Rande bemerkt: Google ist keine "Metasuchmaschine".)

Eine Verleubner- Galerie ...

... hab ich hier entdeckt. (Was?)

In eigener Sache: Ich verbiete dem Inhaber der Domain "xxxichsuchedichx.de" hiermit, mich und/oder dieses Weblog oder die Domain "entartete-kunst.com" in irgendeiner Art&Weise auf der Domain "xxxichsuchedichx.de" zu erwähnen oder gar zu linken.

Sommerloch

Dort drüben regt sich der der Herr Callboy aus Berlin (nicht der Callboy aus Brandenburg) ganz bitterböse da drüber auf, dass andere Leute sich erdreisten, ihm, bitterbösest, wie das Netz eben ist, Suchbegriffe "zu klauen".

Wenn mir aber nun danach ist, lieber Torsten, über Erotikkontakte zu bloggen, Ganzkörpermassage zu erwähnen, sie aber nicht beispielsweise mit Erotikmassagen oder Thaimassage in einen Kontext zu bringen, dann ist das mindestens so schwer, wie es schwer für ein Model sein dürfte, beim Job als Escortservice mit männlichen Begleitungen insbesondere hier in Berlin (den Kontakt womöglich noch vom Party-service vermittelt) nicht nach Sex oder wenigstens Telefonsex gefragt zu werden. In Begleitung von Sexbekanntschaften redet man eben über erotiek massage, nicht nur im Camchat. Und dann auch hoffentlich über erotische Stunden, die zweifellos kommen, mit Massageoel und sexy genitalmassage.

Erotik ist eben ein Thema, bei dem Leute - besonders im erotikchat - über tantra massage reden, sinnliche massagen hat die Welt auch nötig, denke ich gelegentlich.

Ganz andere Baustelle - wenn man was absurdes schreiben möchte. Manchmal überlege ich, wie man Wortaneinanderreihungen wie "massagen berlin" in einen Satz bekommt, ohne ein Satzzeichen benutzen zu müssen, und blogge darüber, wenn ich nicht draufkomme. Oder Ich stelle mir Erotikführer Clubs vor, in denen auf sex geile Leute erotikkontakt suchen, aber ihnen nur von callboys Erotikführer in Heftform verkauft werden.

Viele Leute werden sich bei Lektüre der Rubrik "Erotikführer escortservice" dann über die Anzeigen für massage oil ärgern, weil sie sich echte erotische massage erhofften, aber nur Werbung für erotik chat finden, und aus dem kommen sie doch grade erst ins Reallife. Erotische Massagen gehen im Chat nur schwer, aber auch in einem Club, in dem es nur Hefte mit Anleitungen für Massage gibt, wo man sich eigentlich echte Erotik massagen erhoffte, ergibt sie sich meist eher selten.

"erotik massage" und "massagen erotische" zitiere ich nun noch als Beispiel für schlechtes Suchmaschinenoptimieren- Solche Begriffe gehören in den Fließtext.

Macht alles keinen Sinn... steht aber nun da.....

(P.S. Der da ist Schuld, der pingte mich.)

Blogger sind ein fieses Pack!

Da das Volk das Recht auf die ganze Wahrheit hat werde ich mal auch was schreiben was viele Blogger im Netz so ablassen und warum ich so schlecht im Netz so da stehe : [...]

...da ... Moment...

Es hersch bei den Artikeln Banner / Textlinkverpflichtung , der weder geschäftsschädigend noch Beleidigend einzusetzen ist . Vertige Quelltexte :

...oh... kein Banner auf diesen Text da ... Das tut mir jetzt aber leid...

Im übrigen wird das mein einzigster Post zu diesem Thema, denn man fordert:

und nur 1 Artikel pro Domainenbesitzer und vor Veröffentlichung mir Per E-Mail zeigen um zu prüfen ob dieser auch der Wahrheit entspricht !!!

Is warm, ne?

1 Seiten ham wa: [1]
LBNC (luser brain not connected)