PROBLEM / ping is CRITICAL

Zuweilen hats ja doch was gutes, der Depp in der Firma zu sein, den man als erstes aus dem Bett holt, wenn $Kunde_foobar geddost wird. Das macht locker, wenn mir die eigene Seite wackelt. (Hallo? Das waren *viele* hunderte mehr Besucher heute hier, als im ganzen Monat. :o))

"Du könntest ja mal zu einem Flashmop aufrufen!" tönts im Hintergrund.
"Zu einem DDos- Flashmop?" (DDos als Flashmop zu betiteln, finde ich gerade sehr hübsch. :p )
"Nein, zu einer Schneeballschlacht am Alex."
"Wobei ich ja immer noch dafür bin, Schneemänner auf die Merkelwiese zu stellen. 23 oder 42 oder so."

Kleider machen Leute...

kameraspot.jpg

...so zum Beispiel macht die richtige Bekleidung aus einem Zoomenschen einen Bürger mit Privatsphäre.

"Respectful Cameras" nennt sich das ganze, Überwachungskameras also, die durch $Utensil getriggert, aufgezeichnete Gesichter mit einem weißen Punkt überpinselt.
Nützlich also für all die Leute, die etwas zu verbergen haben und sich dementsprechend vorher informiert haben.
Terroristen|Bankräuber|Politiker|Stasi werden dann also zukünfig an gelben Westen erkennbar sein.

Brauchts dann eigentlich noch Kameras?

(A new type of video surveillance protects the privacy of individuals.)

Verbuggtes Wordpress zum X.

Nebenan tickerte man heute schon zu den aktuellen Sicherheitslücken im Wordpress.

Ich werf noch eine etwas ernstere nach.

Das ganze gilt für Wordpress 2.1.1.

Update: Hier gibts nen Patch.

Warum beim Duschen ein Lächeln von Vorteil ist

Überwachungskameras schützen uns ja nun bekanntermaßen in allen Bereichen. Sie verhindern Gewalttaten, stoppen Terroristen und kaufen für Tante Erna die Kartoffeln ein. Und sie halten Einbrecher vom Duschen ab. Könnte man meinen...

(via)

Schattenseiten

...und wenn ich grad am Videos bloggen bin: The Machine is Us/ing Us

Geheist, gediggt, gespiegelt...

...geboingboingt, geslashdottet, ge$blogtotdeinerwahl...

...zum zweiten...

Ich hatte ja hier schonmal eine htaccess-Lösung gepostet, wenn sie einem den Server überrennen.

throddle-load.jpg

Das ganze gibt es jetzt auch als Wordpressplugin, welches bei einem Serveroverload automatisch auf CDN umleitet und die Sache auch allein wieder rückgängig macht, sobald der Ansturm vorbei ist.

Das ganze läßt sich auch fein bei knapp bemessenden Traffic und die damit ständig verbundene, providerseitige Seitenabschaltung nutzen.

Werden viele wahrscheinlich selbst nie brauchen werden, aber schön, es im Hintergrund zu wissen.

Dereferrer zum 2.

Da ichs heut schon mehrfach hatte mit den Dereferrern: Ich baute da beizeiten mal einen, den man auch sich jetzt auch auf Nachfrage hier downloaden kann.

Gespeichert als nixda.php und auf den Webspace geladen, läßt er sich via
http://url.com/nixda.php?http://www.woanders.hin/ nutzen.

Beispiel:
Link ich jetzt von
http://knallkopp.de/category/stick/
auf
http://www.ichwardasnicht.de und will nicht, das ichwardasnicht den genauen Referrer (/category/stick/) zu sehen bekommt, siehts dann so aus:

<a href="http://knallkopp.de/nixda.php?http://www.ichwardasnicht.de">ichwardasnicht</a>
 

ichwardasnicht bekommt dann maximal noch url.com/nixda.php als Referrer zu sehen, nicht aber den eigentlichen Ursprung.
Somit lassen sich dann beispielsweise hier im Wordpress aus dem Backend heraus Links anklicken, ohne da genaue Standorte mitzuteilen.
Wer mag, kanns auch irgendwo auf nen anderen Server werfen, Freespace, etc.. und es dann über diese Domain/URL nutzen. Da hats dann den Vorteil, das die eigene URL dann gänzlich anonym bleibt. :)

3 Seiten ham wa: [1] 2 3
We only support a 28000 bps connection.