Mydoom wird wegen Fehlers nicht wie vorgesehen deaktiviert

Experte: Mydoom wird wegen Fehlers nicht wie vorgesehen deaktiviert

Paris (AFP) - Der Computerwurm Mydoom wird sich nach Angaben eines französischen Experten nicht wie vorgesehen selbst zerstören, sondern die Störung von Computern weltweit unbegrenzt fortsetzen. Aufgrund eines Fehlers werde der Code zur Desaktivierung des Virus' nicht funktionieren, sagte Marc Blanchard von der IT-Sicherheitsfirma Kapersky am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP in Paris. Solange nicht alle befallenen Computer von dem Virus befreit seien, würden die Störaktionen unendlich weitergehen.

Die bislang unbekannten Urheber des Virus' haben Mydoom so programmiert, dass es von gestörten Computern tagelang Millionen sinnloser E-mails an das US-Softwareunternehmen SCO schickt. Am Sonntag wurde mit den Massenanfragen bereits die SCO-Homepage lahm gelegt. Ursprünglich sollte die Variante Mydoom.A nur bis zum 12. Februar aktiv sein, die Variante Mydoom.B bis zum 1. März. Während Mydoom.A nur dann aktiv wird, wenn der Empfänger den Anhang der betroffenen E-Mail öffnet, reicht es bei Mydoom.B schon aus, die E-Mail selbst zu lesen.

Alternativen zu Outlook gibt es genug. Mein persoenlicher Favorit ist Eudora. Ich benutze es seit ca 2 Jahren und bin seit dem Viren- und Wuermerfrei geblieben. Andere populaere Alternativen waeren u.a. Gmail, Pegasus,
Mozillamail und TheBat.

· Del.icio.us · Mr Wong · Google Buzz ·

Gespeichert unter:

Schon gelesen?

· Tückischer Wurm bricht über MyDoom-Hintertür ein  · MyDoom returns  · Mydoom

Ick will mal wat sagen... »»

Datenschutzhinweis

Sparganosis - infection from larvae of the fish tapeworm